Wandern

Wir wandern bei (fast) jedem Wetter, bei Unsicherheit anrufen! Stöcke empfehlenswert!

Natur erleben - im Gespräch sein - stille Momente - auf und ab

Edith und Gottfried Gerstbach
Tel.: 01 802 77 79


Von der Piesting zu der Triesting

Dienstag, 31. Oktober 2017

Knapp oberhalb von Wöllersdorf liegt die Ruine des Höllturms, der in Kriegszeiten der Bevölkerung als Zufluchtsstätte diente. Dann geht es mit geringen Steigungen Richtung Aigen, wo sich ein hervorragendes Gasthaus für die Mittagspause anbietet. Am Nachmittag wandern wir durch Wald gemütlich weiter, leicht bergab, bis Berndorf. Gehzeit: 2 Stunden am Vormittag, 1 1/2 am Nachmittag.

Treffpunkt: 8:30 Bahnhof Speising, Abfahrt 8:43 Uhr, weiter mit Regionalzug ab Meidling 9:07 Uhr bis Wiener Neustadt, mit Bus 7843 (Richtung Pernitz) bis Wöllersdorf, an 10:22 Uhr. Gemeinsames Einfach-Raus-Ticket. Wer in Meidling zusteigt, bitte anmelden wegen Fahrkarte. Retour: ab Berndorf 15:27 oder 16:27 Uhr. 1 Stunde Fahrzeit.

Himmelkeller Kronberg

Dienstag, 17. Oktober 2017, Himmelkeller

„Retten, erhalten und gestalten“ unter diesem Motto hat der Künstler Hermann Bauch - von ihm stammt das Mosaik auf dem Bischofstor unserer Kirche - ein Weinviertler Gesamtkunstwerk in einer romantischen Kellergasse geschaffen. Das beeindruckende Kellerlabyrinth ist Teil der Führung (€ 9,-), bei der wir auch in die Künstlerwerkstätte kommen werden. Gehzeiten: 2x20 Minuten vom Bahnhof bis zum Museum und retour sowie 80 Minuten Führung. Die Stöcke können zu Hause bleiben! Schlusseinkehr in Schleinbach im GH Mutti.

Retour stündlich zur Minute 44. Voraussichtliche Rückkehr Meidling um 15:46 Uhr.
Treffpunkt: Bahnhof Meidling 9:00 Uhr, Abfahrt mit S 2 um 9:08 Uhr bis Schleinbach (an 10:05).

Manhartsberg: Wein, Wasser, Wald

Dienstag, 3. Oktober

Auf dem Westhang des Manhartsberges werden uns die bunten Farben der Weinberge bezaubern. Über den Kalvarienberg gelangen wir zurück nach Schönberg und halten in der „Schonenburg“ Einkehr. Entlang des Kamps spazieren wir bis Stiefern zum Bahnhof. Gehzeit: 2 1/2 Std., geringer Höhenunterschied. Kleine Jause mitnehmen.

Treffpunkt: 9:30 Uhr Hietzing U4 am Bahnsteig oder 10:00 Uhr Heiligenstadt. Der Zug Richtung Krems fährt um 10:10 ab, Hadersdorf umsteigen, Schönberg Ankunft um 11:21 Uhr. Retour ab Stiefern 15:39 Uhr (an 17 Uhr Heiligenstadt). Einfach-Raus-Ticket.

Im Schatten des Schneebergs

Tag, Datum, Jahr

Wir hoffen auf einen schönen Spätsommertag für die verschobene Wanderung. Wir starten in Losenheim mit dem Sessellift (NÖ-Card oder € 5,-), hinab auf den Fadensattel und hinauf zum Gipfel der Dürren Leiten (1249 m). Auf der lieblichen Mamauwiese ist Verweilen und Speisen des mitgebrachten Essens angesagt (Gasthaus hat Ruhetag), bevor wir den Rückweg nach Puchberg antreten. Gehzeit: 3 1/2 Stunden.

Treffpunkt: 8:20 Uhr Bahnhof Meidling, Abfahrt 8:37 Uhr bis Ternitz, Bus 1720 bis Losenstein Talstation Lift. Wir fahren nur bei gutem Bergwetter. Rückkehr Meidling um 18:14 Uhr. Einfach-Raus + Fahrkarte bis Vöslau: ca. 12,-.

Herzogenburg - heute gehe ich ins Kloster

Dienstag, 19. September 2017

Das Stift Herzogenburg zählt zu den Meisterwerken des Barocks. Wir nehmen an einer Führung (NÖ-Card oder € 8,-) und am Mittagsgebet der Mönche in der Osterkapelle teil. Nach der Pause in einem Gasthaus wandern wir über Wiesen und Felder zum ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift St. Andrä an der Traisen, die Kirche beeindruckt mit kostbaren Altarbildern von Paul Troger. Zurück nach Herzogenburg. Gehzeit: 1 3/4 Std.

Treffpunkt: 8:35 Uhr Bahnhof Speising, Abfahrt um 8:46 Uhr nach Hütteldorf, weiter um 9:00 Uhr, umsteigen in St.Pölten, ab 10:05 Uhr bis Herzogenburg. Wer in Hütteldorf zusteigen will, bitte anmelden wegen Einfach-Raus-Ticket (€ 45,- für 5 Personen). Retour: ab Herzogenburg 14:46 (an Hütteldorf 15:31 Uhr) oder 1 Stunde später.

Eggenburg - Kogelsteine - Fehhaube

Wanderung zu steinernen Zeugen aus der Tiefe der Erde

Die letzte Sommerwanderung führt uns in die Gemeinde Eggenburg im Waldviertel. Aus tiefliegenden Schichten des Maissauer Granit traten im Laufe der Jahrtausende Gesteinsformationen an die Erdoberfläche, die zu besonderen Formen verwittert sind. Kogelstein und Fehhaube sind zwei dieser natürlichen Menhire, die wir auf unserer Wanderung sehen werden.
Wenn Sie nähere Informationen zu dieser Wanderung möchten, rufen Sie uns an:

Edith und Gotfried Gerstbach, 01 802 77 79

Kaya, Thaya und Hardegg

Sommerwanderung entlang der tschechischen Grenze

Zu unserer nächsten Sommerwanderung am 19. August treffen wir uns um 7:30 Uhr am Bahnhof Meidling. Die Wanderroute führt zur Burgruine Kaja, entlang des Flusses Thaya nach Hardegg entlang der tschechischen Grenze.

Wenn Sie nähere Informationen zu dieser Wanderung möchten, rufen Sie uns an:
Edith und Gotfried Gerstbach, 01 802 77 79

Ganz schön alpin

Dienstag, 20. Juni, Mödlinger Wege

Heute zeigt uns Georg einen seiner Lieblingswanderwege: eine sehr lohnenswerte Tour, stellenweise etwas steilere Abschnitte, eine einmalige Landschaft mit bizarren Felsformen und interessanten Pflanzen. Auf der einen Seite des engen Tales, der so genannten Klausen, steht die Burgruine Mödling. Von der Johannesruhe genießen wir den wahrscheinlich schönsten Ausblick auf Mödling. Auf der anderen Seite erklimmen wir eine Felskanzel mit dem romantischen „Schwarzen Turm“. Unter den typischen Schirmföhren wandern wir zum Pfefferbüchsel und zum Amphitheater. Gehzeit: 2 Stunden - Jause und Getränk mitnehmen.

Treffpunkt und Abfahrt: 8:43 Bahnhof Speising, umsteigen in Meidling Abfahrt 9:07, Liesing ab 9:14 Uhr.Fahrkarte bis Mödling Hin+Retour kaufen. Am frühen Nachmittag sind wir wieder in Wien.

Wer findet den Fußabdruck Marias in der Johannesbachklamm?

Pfingstdienstag, 6. Juni

Schulkinder willkommen!

Wir starten in Willendorf, nach kurzer Zeit erreichen wir die schöne Wehrkirche St. Anna in Würflach. Dann führen uns Wege, Stege und Brücken durch die Johannesbachklamm und wir bewundern Felsbildungen, wie z.B. den Marientritt. Hier soll die Muttergottes vor zweitausend Jahren gewandert sein! In Grünbach am Schneeberg wartet ein Café und der Zug nach Hause. Gehzeit: 3 Stunden. Verpflegung mitnehmen.

Treffpunkt: 9:25 Uhr Bahnhof Meidling, der Zug fährt um 9:37 Uhr ab, umsteigen in Wr.Neustadt, bis Willendorf. Wer woanders zusteigen will (Liesing 9:44), bitte anmelden wegen gemeinsamen Einfach-Raus-Tickets. Rückkehr voraussichtlich um 17:14 Uhr in Meidling.

In den Wind - die Flügel: Retz

Dienstag, 9. Mai

Der Hauptplatz von Retz ist ein sehr schöner Marktplatz. Die Dominikanerkirche lädt uns zu kurzem Innehalten ein. Über den Stadtgraben erreichen wir die Weingärten und wandern auf den Gollitsch, den Hausberg der Retzer.

Windmühle, Föhrenwald, Bischofsmütze (Steinformation) sind die nächsten Stationen. Mittagessen (mitnehmen!) im Freien. Um 14 Uhr haben wir die Möglichkeit, das unterirdische Retz kennenzulernen (Kellerführung, warm anziehen: Temperatur 10 Grad, NÖ-Card oder € 11,-). Reine Gehzeit: 3 Stunden ohne Kellerführung.


Treffpunkt: Bahnhof Meidling 8:35 Uhr, der Zug fährt um 8:45 Uhr ab, Retz an 10:12 Uhr. Wer woanders zusteigen will (Floridsdorf 9:11 Uhr), bitte anmelden wegen gemeinsamen Einfach-Raus-Tickets. Rückkehr voraussichtlich ab Retz 16:17 Uhr, Ankunft in Meidling um 17:43 Uhr.

Alles was RECHT ist - NÖ Landesausstellung

Dienstag, 23. Mai

Pöggstall lockt mit der Landesausstellung in das bemerkenswerte Schloss. Die Pfarrkirche St. Anna dürfen wir uns auch nicht entgehen lassen. Nach dem Mittagessen in einem Gasthaus spazieren wir zur nicht weit entfernten spätgotischen Kirche St. Anna im Felde, die auf einem sanft geschwungenen Hügel thront. Dort haben wir eine Führung. Die mittelalterlichen Glasfenster und die Wandmalereien werden uns beeindrucken.

Treffpunkt: 8:20 Uhr Bahnhof Meidling, der RJ fährt um 8:37 Uhr ab, in St.Pölten umsteigen in den Regionalzug (ab 9:05 Uhr) bis Melk, dann Gratisshuttlebus bis zum Schloss Pöggstall. Fahrkarte nur bis St.Pölten kaufen, dann gemeinsames Einfach-Raus-Ticket).

Rückkehr ab Pöggstall 16:36, Ankunft Wien Hütteldorf um 18:33 Uhr.
Kosten: Fahrkarte St.Pölten+Einfach-Raus-Ticket ca. € 16,-, Eintritt: 10,- (NÖ-Card freier Eintritt),
Führungskosten Ausstellung: € 2,50; Kirche St. Anna im Felde: Spende.

Von der Piesting zu der Triesting