Alle » Beten und Feiern


Gedanken

Sonntag, 24 Jan. 2021 00:00

zu den Bibelstellen vom 24.1.2021 von der stellvertretenden Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates, Gertrud Baumgartner
Ort: zu Hause

Betrachtungen zum „Sonntag des Wortes Gottes“ am 24. Jänner 2021
Jona 3,1-5.10 · Psalm 25,4-5.6-7.8-9 · 1 Korinther 7,29-31 · Markus 1,14-20
„Lebendig ist das Wort Gottes und kraftvoll,“ sind die Verfasser des Hebräerbriefs überzeugt (4,12).
Als kraftvoll empfindet der Prophet Jona das Wort Gottes, das er - gegen seinen Willen - in die gottlose Großstadt Ninive hineintragen muss. Erst wollte er vor dem Auftrag Gottes schon weglaufen, die Flucht übers Meer gelang aber nicht, ein Fisch hat ihn zurückgebracht und ausgespuckt. Und das Wort Gottes, das ihn so kraftvoll aussandte, wirkt: „Die Leute von Ninive glaubten Gott. Sie riefen ein Fasten aus und alle, Groß und Klein, zogen Bußgewänder an.“ So kraftvoll wirkt das von Jona gesprochene Wort Gottes, dass sogar Gott selbst das angedrohte Unheil reut und er die Stadt verschont.
Als Jesus durch Galiläa zu wandern beginnt, erleben es die Menschen ähnlich: Da ist einer, „der mit Vollmacht eine ganz neue Lehre verkündet“ (Markus 1,27). So neu ist die Lehre gar nicht, das „Kehrt um!“ kennen wir von Jona und auch von Johannes dem Täufer. Doch Männer, die bis dahin vom Fischfang leben, lassen alles liegen und stehen und gehen mit ihm, sie lassen ihre Betriebe und ihre Familien zurück und folgen ihm nach. Es braucht nicht viel: „Kommt her! Mir nach!“ (Markus 1,17)
Geht es Ihnen auch so wie mir: Wenn ich im Gottesdienst einen biblischen Text vorgelesen bekomme, trifft er mich oft
anders und tiefer, als wenn ich ihn allein für mich lese. Schade, dass wir das momentan nicht tun können. Aber wie trotzdem die Kraft des Wortes Gottes spüren? Zumal an diesem „Sonntag des Wortes Gottes“, den uns Papst Franziskus ans Herz legt.
Eine meiner Lieblingsstellen der Bibel möchte ich mit Ihnen teilen: Nach dem Herausführen aus Ägypten und einer
40-jährigen Wanderung durch die Wüste steht Mose am Ende seines Lebens und das wandernde Volk an der Schwelle zum gelobten Land. In seiner berührenden Abschiedsrede im Buch „Worte“ gibt Mose dem Volk die „Basics“ für das Leben im Land mit, auch übers Wort Gottes …
„Es ist nicht im Himmel, sodass du sagen müsstest: Wer steigt für uns in den Himmel hinauf, holt es herunter und
verkündet es uns, damit wir es halten können? Es ist auch nicht jenseits des Meeres, sodass du sagen müsstest: Wer fährt für uns über das Meer, holt es herüber und verkündet es uns, damit wir es halten können? Nein, das Wort ist
ganz nah bei dir, es ist in deinem Mund und deinem Herzen, du kannst es halten.“ (Deuteronomium 30, 12-14)
· Welch eine Zusage: Das Wort ist bei dir!
· Es ist lebendig und kraftvoll!
· Es ist das, was auch dich lebendig macht und dir Kraft gibt!
· Es ist in deinem Herzen, du hast es schon erfahren!
· Es ist in deinem Mund, du kannst es anderen zusagen!
Erinnern wir uns also an alle unsere Lebensquellen und sagen wir das Wort denen zu, die es brauchen, denn ich bin
sicher: Das Wort Gottes ist Mensch geworden und hat unter uns gewohnt – und wohnt dort noch heute, gerade in Zeiten wie diesen.
Dass wir das täglich spüren, wünsche ich mir und uns allen
Gertrud Baumgartner, 19.01.2021
gertrud.baumgartner@gmx.net

zum Downloaden: /data/events/594.pdf


März 2021

Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
01
    02
      03
      04
        05
        06
        07
        08
          09
            10
            11
            12
            13
            14
            15
              16
                17
                19
                20
                21
                22
                  23
                    24
                    25
                      26
                      27
                      28
                      29
                        30
                          31
                          01
                          Apr.
                          02
                          Apr.
                          03
                          Apr.
                          04
                          Apr.