Sakramente (Taufe, Erstkommunion, Firmung, …)

Taufe

Die Anmeldung zur Taufe erfolgt in der Pfarrkanzlei ca. einen Monat vor dem gewünschten Tauftermin. Diesen vereinbaren Sie bitte mit P. Gustav Schörghofer persönlich (0699/ 10727508) oder über die Pfarrkanzlei.


Zur Taufanmeldung mitzubringen sind die Geburtsurkunde und der Meldezettel des Kindes, die Taufscheine von Vater und Mutter und (wenn vorhanden) der Trauschein bzw. die Heiratsurkunde der Eltern. Des weiteren ist der Taufschein, der Meldezettel und Trauschein des Paten mitzubringen. Taufpaten müssen Mitglied der römisch-katholischen Kirche oder einer unierten katholischen Kirche sein. Taufpaten müssen gefirmt sein und dürfen nicht aus der Kirche ausgetreten sein!

Erstkommunion


Die Vorbereitung auf die Erstkommunion findet in unserer Pfarre jeweils einen Samstag Vormittag im Monat von 9:00 bis 12:00 Uhr gemeinsam mit P.Schörghofer, Tischmüttern bzw -vätern und einem Organisationsteam statt. Die genauen Termine werden am Elternabend bekanntgegeben.

An den jeweils darauf folgenden Sonntagen sind die Kinder im Besonderen zum Mitfeiern der 10:00 Uhr Messe eingeladen.

Die Feier der Erstkommunion muss leider verschoben werden. Sobald es einen neuen Termin dafür gibt, werden wir ihn bekannt geben.


Firmung

Die Firmung 2020 geplant für den Pfingstsamstag, 30. Mai 2020, um 10:00 Uhr ist aufgrund der Corona-Pandemie auf ein noch unbekanntes Datum verschoben. Dennoch wird das Sakrament Provinzial P. Bernhard Bürgler SJ gespendet werden.

Derzeit bereiten sich 32 Jugendliche auf das Sakrament der Firmung vor - zurzeit nicht in wöchentlichen Gruppenstunden sondern, so gut es möglich ist, online.

Von 21.2.-23.2. stand im Zuge dieser Vorbereitung ein gemeinsames Wochenende auf der Jungscharburg Wildegg auf dem Programm.

Trauung

Anmeldung in der Pfarrkanzlei der Wohnpfarre von Braut oder Bräutigam einige Monate vorher.

Wenn beide noch nicht verheiratet waren, bringen Sie zur Anmeldung von beiden Partnern bitte folgende Dokumente mit: Taufschein, Geburtsurkunde, Meldezettel, amtlicher Lichtbildausweis, standesamtliche Heiratsurkunde (letztere muss spätestens bei der Trauung vorliegen).

Sollten sie bereits standesamtliche Vorehen gehabt haben, sind zusätzlich noch folgende Dokumente mitzubringen: zivile Heiratsurkunde, Scheidungsdekrete bzw. Sterbeurkunde.

Sollten Sie bereits kirchliche Vorehen gehabt haben, ist der kirchliche Trauschein, die Sterbeurkunde bzw. die Annullierung der Vorehe mitzubringen.

Krankenkommunion und Krankensalbung:

Anfrage bitte in der Pfarrkanzlei

Feier der Versöhnung (Beichte):

Einen Gesprächstermin können Sie direkt mit P. Schörghofer SJ ( 0699 10727508) vereinbaren.